Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Neumann, Ria

Ria Neumann, 1941 in Lemwerder bei Bremen geboren und von Beruf Angestellte, gründete 1972 zusammen mit ihrem Ehemann einen Maschinenbau-Betrieb, dessen kaufmännische Leitung sie bis heute innehat. 1994 erste ernsthafte Schreibtätigkeit mit Publikationen in einer örtlichen Zeitschrift sowie in „Ort der Augen – Blätter für Literatur aus Sachsen-Anhalt“, nebenher auch Lesungen. 1996 Mitarbeit an dem von der Stadt Osterholz-Scharmbeck herausgegebenen Frauenbuch (Porträts in der Region lebender und verstorbener Frauen), das 1998 unter dem Titel „Licht und Schatten“ erschienen ist. 1998 Veröffentlichung der Erzählung „Schwarze Johannesbeeren“ und der Novelle „Glücklos und Niete“ (Verlag DER NEUE, Delmenhorst). Für das Manuskript „Schwarze Johannisbeeren“ erhielt sie 1996 das Autoren-Stipendium des Bremer Senators für Wissenschaft, Kultur und Sport. Seitdem bietet sie Kurse zum Thema „Literarischen Schreiben“ an. 2004 kam im Donat Verlag ihre Erzählung „Die Lücke“ heraus, und im Jahre 2005 erhielt sie von der „Schwabenakademie Irsee“ den „Irseer Pagasus“ für die Kurzgeschichte „Meines Vaters Ringelrosen“, die in ihrem Buch „Tote Winkel“ (2007) enthalten ist.

Bücher des Autors:

Die Lücke
Müttererbe
Tote Winkel – Kurzgeschichten
Tunnelblick

 

Impressum | AGB | Disclaimer