Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Schollak, Sigmar

Der Kuss

Ein Lippenbekenntnis


Endlich ein Buch, das den Aphorismenschatz der deutschen Literatur erweitert. 333 an der Zahl, stehen sie, wie es sich gehört, untereinander nicht in einem unmittelbarem Zusammenhang, eines aber ist ihnen gemein: Sie enthalten allgemein menschliche Wahrheiten, bestechen durch Prägnanz, Witz und Unbekümmertheit, kommen frech, geistvoll, heiter und hintergründig daher. Wie die „Schollakiaden“, so sind auch die Zeichnungen und das Vorwort von Günter Kunert: eine Mischung aus Satire, Skurrilem, Widerborstigem – gespickt mit Denk- und Nach-Denk-Zetteln. Ein reizvoll gestaltetes Buch, amüsant zu lesen und vergnüglich anzuschauen, Ereignisse, Zustände, Alltägliches und Allzumenschliches auf-
spießend, empfehlenswert zur Lektüre und Selbsterkenntnis, zum Verschenken und Weiter-
schenken. Und zum dort zu zitieren, wo die Dummheit wieder einmal zu frech wird.

Hans-Dieter Schütt schreibt in der Ausgabe der Neues Deutschland vom 29. Oktober 2007:
„Die Texte zeigen ein Doppelgeschehen: zum einen die Art der seelischen, politischen, kulturellen Abirrungen, derer wir uns täglich schuldig machen, und zum anderen die Überführung des Verlustgefühls aufs geistreiche ästhetische Feld. Schollaks Notizen sind durchaus als Schlüsselsätze von Romanen zu loben, die nun nicht mehr geschrieben werden müssen. Vielleicht erführe man ja im Roman alles ausführlicher, aber doch kaum genauer. Der Aphorismus ist damit ein letzter Partisan der Kultur: Er kann zum Glück nicht verfilmt werden.“

Klaus Wilke rezensiert in der Lausitzer Rundschau vom 27. Dezember 2007:
„Der berühmte Günter Kunert mal nicht als Dichter, sondern als Zeichner und Vorwortautor ... Er illustriert nicht schlechthin, sondern pflegt mit sparsamem Strich eine Art von zeichnerischen Aphorismen, die sich in ihrem Esprit an die Sprachdiamanten von S. Schollak anlehnen ... Schollak spielt mit den Worten, führt zusammen, was zusammen eigentlich nicht gehört, trennt Zusammengehöriges, um es anders zu ordnen. Das sind Techniken, die Sprache-, Sprech- und Denklandschaften in die Helligkeit von Wetterleuchten tauchen. Vergnügen steht dabei an.“

96 Seiten, 11 Zeichnungen, Hardcover

 

Der Kuss
ISBN: 978-3-938275-36-8
Preis: 10.00 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer