Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Danke, Hans!“

ISBN: 978-3-943425-66-6
Preis: 12.- €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Luther und die Deutschen 1517-2017

ISBN: 978-3-943425-65-9
Preis: 16.80 €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Herold, Hille Karoline

„Eine Frau muss eine Frau bleiben!“

Oder: „Gleichberechtigung“ zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Vor dreißig Jahren hat die moderne Frauenbewegung sich aufgemacht, die „Gleichberechtigung“ zwischen den Geschlechtern einzufordern. Doch was ist bis heute erreicht worden? Haben Frauen „die Hälfte des Himmels“ erobert, wie damals das Motto lautete? Oder gibt es inzwischen eine ganz andere „Emanzipation“? Warum werden Frauen eher Lehrerin als Professorin oder eher Filialleiterin als Vorstandsmitglied? Warum kümmern sie sich mehr darum, Beruf und Familie zu vereinbaren, anstatt Karriere zu machen? Außerdem geht es darum, ob, und wenn ja, wie sich das weibliche Selbstverständnis gewandelt hat, das allen Auffassungen von „Gleichberechtigung“ zugrunde liegt? Und wird weibliche Identität dabei eher im Sinne von „Gleichheit“ oder von „Differenz“ gesehen?

Insgesamt achtzig Führungskräfte aus Wirtschaft, Kultur, Bildung, Wissenschaft und Medien haben zu diesen und anderen Fragen Stellung genommen, und zwar Frauen wie Männer. In sechs ausgewählten biografischen Porträts sind die charakterischen Positionen dargestellt.

Die Ergebnisse sind ebenso überraschend wie eindrucksvoll.

171 Seiten, Paperback

 

Kein Bild vorhanden

ISBN: 978-3-938275-26-9
Preis: 12.80 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer