Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

Pimpf, Pfarrer, Pazifist

ISBN: 978-3-943425-77-2
Preis: 16.80 €

„Danke, Hans!“

ISBN: 978-3-943425-66-6
Preis: 12.- €

„Es droht eine schwarze Wolke“ – Katholische Kirche und Zweiter Weltkrieg

ISBN: 978-3-943425-70-3
Preis: 16.80 €

Außenseiter im Machtzentrum Wilhelms II.

ISBN: 978-3-943425-41-3
Preis: 16.80 €

Das annexionistische Deutschland

ISBN: 978-3-943425-34-5
Preis: 29.80 €

Das Märchen vom lieben Gott

ISBN: 978-3-943425-59-8
Preis: 14.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Global ins Affental – Gedichte

ISBN: 978-3-943425-71-0
Preis: 12.- €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

In drei deutschen Staaten verfolgt

ISBN: 978-3-943425-83-3
Preis: 16.80 €

Kirche – Christen – Krieg und Frieden

ISBN: 978-3-943425-75-8
Preis: 16.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Luther und die Deutschen 1517-2017

ISBN: 978-3-943425-65-9
Preis: 16.80 €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Vergils Schatten – Gedichte

ISBN: 978-3-943425-72-7
Preis: 10.- €

Vertreibung, Verfolgung, Vernichtung

ISBN: 978-3-943425-67-3
Preis: 14.80 €

Vom Freischärler zum Propagandisten des Nationalsozialismus

ISBN: 978-3-943425-69-7
Preis: 19.80 €

Waidwerk – Wildnis – Weite Welt

ISBN: 978-3-943425-76-5
Preis: 14.80 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Wieland, Lothar

In drei deutschen Staaten verfolgt

Hans-Georg von Beerfelde (1877-1960) und die Revolution der Wahrheit

Unter Mitwirkung und mit einem Geleitwort von Helmut Donat

(= Schriftenreihe Geschichte & Frieden, Bd. 44)

Hans-Georg von Beerfelde, 1914 Kriegsfreiwilliger und 1916 als Hauptmann im Generalstab aktiv, wandelt sich vom Alldeutschen zum Unabhängigen Sozialdemokraten und Pazifisten Als erster Deutscher weist er im Juli 1918 nach, dass sich die Regierung am 4. August 1914 mit einer gefälschten Dokumentensammlung die Zustimmung des Reichstages zu den Kriegskrediten erlogen hat. Er sucht die deutsche Öffentlichkeit von der „Wahrheit über die kaiserliche Kriegspolitik“ zu überzeugen – und landet in einer „Irrenbeobachtungsanstalt“. Als 2. Vorsitzender des Vollzugsrats der Berliner Arbeiter- und Soldatenräte fordert er im November 1918 die Aufklärung des Volkes über die verbrecherische Politik der deutschen Militärs sowie die Entmachtung der bisherigen Herrschaftseliten. Zugleich plädiert er für eine Abkehr vom „Schwertglauben“ und Denken in Freund-Feind-Kategorien als der Grundlage eines radikalreformierten und friedfertigen Deutschlands. Doch die in der Regierung der Volksbeauftragten tonangebende SPD ist an Beerfeldes „Revolution der Wahrheit“ nicht interessiert. Die Weimarer Republik setzt den Aufklärer mit Haftbefehlen und Landesverratsprozessen unter Druck. Der NS-Staat, den Beerfelde zu einer Vergangenheitsbewältigung auf der Basis einer Anerkennung deutscher Kriegsschuld aufruft, lässt ihn von der Gestapo auf Schritt und Tritt verfolgen und zusammenschlagen. Die Bundesrepublik ignoriert ihn schlicht und einfach – und tut es bis heute, obwohl oder gerade weil er sich für ein freiheitliches und friedliches Deutschland vor 1933 eingesetzt hat. Mehr als Zeit, sich an Beerfelde zu erinnern.

492 Seiten, 4 Abbildungen, Hardcover

 

In drei deutschen Staaten verfolgt
ISBN: 978-3-943425-83-3
Preis: 16.80 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer