Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Leist, Otmar

Die Schlange – Roman

Das Motiv der Schlange durchzieht Otmar Leists vielschichtigen Roman, von der Amur-Natter, dem geheimnisvollen Haustier Esthers, über die verborgene Schlange, die in der Wirbelsäule jedes Einzelnen lebt, bis zu der großen Menschenschlange der 1970er und 1980er Jahre. Die musischen und erotischen Neigungen des Erzählers Bernhard Orm bringen ihn in Kontakt mit Menschen aus verschiedenen Schichten. Von seinem Arbeitsplatz aus sieht er, wie die Menschen der Banken und Konzerne auf das politische Leben einwirkt. 1941 geboren, erfährt er nach und nach von seinem Vater, der 1944 als Deserteur erschossen worden ist; dieser Tod gewinnt für ihn in wachsendem Maße an Bedeutung. Er erlebt, wie die weißen, roten und grünen Fahnen des Protestes um ihn herum zu wehen beginnen und tut sich mit Menschen zusammen, denen es darum geht, das vom Kalten Krieg vereiste Klima zu erwärmen.

„Die in kurzen Episoden kurzweilig gegliederte Handlung gipfelt in der Straßenschlacht um die berühmt-berüchtigte Rekrutenvereidigung im Bremer Weserstadion 1982, die den einen als Geburtsstunde der ‚autonomen Bewegung‘, andern als trauriges politisches Desaster gilt.
Leists menschliche und sympathische Hauptfigur Orm lotet unvoreingenommen, intensiv und gründlich die Kräfte und die Zukunftsfähigkeit von Aktions- und Interaktionsmustern aus. Das ist es, was diesen Roman politisch so wertvoll macht. Seine Lektüre lässt viele politische Debatten gehaltvoller werden.“
(antifa)

493 Seiten, Hardcover

 

Die Schlange – Roman
ISBN: 978-3-934836-00-6
Preis: 22.80 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer