Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Kasprick, Maria

Das Glück im Sattel der Räder

Von Málaga bis Bremen – Auf dem Fahrrad durch Spanien, Frankreich und Deutschland

Selbst die engsten Freunde schüttelten den Kopf oder waren sprachlos. Aber Maria und Michael Kasprick – zusammen 125 Jahre alt – ließen sich davon nicht beeindrucken. Sie suchten sich einen preiswerten Flieger und landeten wenige Stunden später mit ihren Rädern in Málaga. Ihr Traum, andere Völker, ferne Länder und fremde Kulturen kennen zu lernen, war Wirklichkeit geworden. Und wo immer sie ihre Tour in Spanien und später in Frankreich auch hintrieb, über fünf Monate und 6500 km hinweg hat Maria Kasprick ihre Eindrücke so hautnah wie möglich festgehalten. Doch beschreibt sie nicht nur die Sehenswürdig-
keiten, Landschaften und den Weg ihrer Reise, sie berichtet auch über Begegnungen mit den Menschen und von dem Erlebnis des Glückes im Sattel der Räder.

„Das Beispiel von Maria und Michael Kasprick“, schreibt der passionierte Radfahrer Henning Scherf in seinem Geleitwort, „macht Mut, andere und neue Wege zu gehen. Sie finden nicht nur im Freundes- und Bekanntenkreis viel Bewunderung, ihre ungezwungene Art, sich von Althergebrachtem zu lösen und sich auf das ‘Abenteuer Leben’ in ungewohnter Weise einzulassen, verdienen es, bekannt gemacht zu werden, und ich freue mich, ihnen dabei zu helfen.“

Das Magazin "RADtouren" schreibt in Ausgabe 3/08 in den "ServiceTipps + News":

"So ganz im Klaren waren sich Maria und Michael Kasprick nicht darüber, was sie sich da eigentlich vorgenommen hatten: Mit dem Fahrrad wollten sie durch Spanien radeln. Erst vor Ort wurde ihnen klar, dass Spanien eins der gebirgigsten Länder Europas ist und das dritthöchstgelegene. Aber die erprobten Langstreckenwanderer ließen dich nicht abschrecken und wagten die Fahrt auf den Spuren der Mauren in Andalusien, zu Don Quijotes Windmühlen in La Mancha, den Kathedralen Toledos und Santiagos de Compostela, an der Küste Galiziens und durch die grünen Hügel des Baskenlandes. Die Landschaften und die Baukunst, in der sich Stilformen aller Kulturen zu einem Neuen fügten, faszinierten die beiden Bremen Architekten ebenso wie die Hilfsbereitschaft der Spanier – so drückt der Buchtitel denn auch plastisch aus, was sie auf dieser Reise fanden: das Glück im Sattel der Räder. Alle Widrigkeiten werden mit Charme und Energie genommen, Land und Erlebnis stehen im Vordergrund: Ein leserwerter Reisebericht und eine Einladung, Spanien zu entdecken!"

Cornelia Auschra rezensiert im Online-Magazin "radtouren.de":

"Eine Radreise-Premiere eines wandererprobten Ehepaars: Maria und Michael Kasprick entschließen sich anlässlich ihrer Pensionierung zu einer ausgedehnten Tour von Málaga nach Bremen. Maria Kasprick hielt die fünfmonatige Tour im Tagebuch fest und hat ihre Aufzeichnungen für dieses Buch zusammengetragen. Die einzelnen Etappen werden so für den Leser nachvollziehbar. Kasprick beschreibt Sehenswürdigkeiten, Landschaften, Städte und Stimmungen sowie die Begegnungen mit zahlreichen Menschen. Tagebuchauszüge des Spanienreisenden Theodor von Bernhardi von 1869 komplettieren das Buch zusammen mit einigen Farbaufnahmen."

Die komplette Rezension ist nachzulesen unter dem Link: http://www.radtouren.de/sattelderraeder.html

168 Seiten, 44 Abb., Paperback

 

Das Glück im Sattel der Räder
ISBN: 978-3-938275-43-6
Preis: 12.80 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer