Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Danke, Hans!“

ISBN: 978-3-943425-66-6
Preis: 12.- €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Luther und die Deutschen 1517-2017

ISBN: 978-3-943425-65-9
Preis: 16.80 €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Beckröge, Günter

Günter Beckröge, 1925 in Bremen geboren, ist in gutbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen. Seit Jahrzehnten sind seine Eltern und Großeltern in der Hansestadt als Kaufleute und Gewerbetreibende tätig. Die Gegnerschaft seiner Familie zu dem NS-Regime prägen seinen Charakter ebenso wie die Ehrfurcht vor dem Leben und der Natur. Während des Zweiten Weltkrieges macht er eine Lehre bei einer Bremer Speditionsfirma. In den Jahren nach 1945 führt ihn sein Wandertrieb nach Bad Harzburg, wo er eine Anstellung in einer Möbelspedition findet. Im Jahre 1954 heiratet er. Aus der Ehe mit seiner Frau Erika gehen zwei Söhne hervor. Als Prokurist und Betriebsleiter ist Günter Beckröge am „Wirtschaftswunder“ beteiligt. 1988 scheidet er aus dem Berufsleben aus. Obwohl zum „Harzburger“ geworden, kehrt er regelmäßig in die Hansestadt zurück und fühlt sich sogleich wieder als Bremer.
Schriftstellerische Versuche, die zu kleineren Veröffentlichungen führen, hat er schon in jungen Jahren unternommen. Doch erst im Alter bewegt es ihn, die Geschichte der Familie und der Firma Beckröge aufzuschreiben. Seine Frau hat ihn nach anfänglichem Zögern dabei unterstützt, sein Bruder Werner ihm das wohlgeordnete und umfangreiche Familienarchiv zugänglich gemacht.

Bücher des Autors:

Bier bei Beckröge!
Getrennt und wiedervereint

 

Impressum | AGB | Disclaimer