Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Lankarany, Hossein

Hossein Lankarany, um den 7. Februar 1933 herum in Teheran/Iran geboren, ist bei einer Tante im Norden Irans aufgewachsen. Mit dreizehn Jahren kommt er, begleitet von seinem Onkel und jüngeren Bruder, nach Hamburg. Nach zweijährigem Aufenthalt im Internat Marienau bei Lüneburg und dem Abschluss seiner schulischen Ausbildung in Hamburg geht er 1950 nach München. Vom Vater für die Führung der elterlichen Fabrik im Iran vorgesehen, muss er seinen Traum, Kinderarzt zu werden, aufgeben und einen technischen Beruf ergreifen. Nach Stationen in Ingolstadt und Mannheim zieht es ihn zurück in die Hansestadt.
Die Entscheidung, eine Deutsche zu heiraten und nicht in sein Heimatland zurückkehren, führt zum endgültigen Bruch zwischen Vater und Sohn. Das in Hamburg bekannte Exportunternehmen des Vaters stellt sich als großes Hindernis für Hossein Lankaranys beruflichen Anfänge dar. Dennoch gelingt ihm eine erfolgreiche Laufbahn bei renommierten Hamburger Außenhandelsunternehmen, für die er in vielen Ländern des Nahen Ostens bis zum Jahre 1998 tätig gewesen ist. Hossein Lankarany lebt heute in „Bremen umzu“, wie Einheimische das Bremer Umland zu nennen pflegen.

Bücher des Autors:

Der blaue Puppenwagen

 

Impressum | AGB | Disclaimer