Autoren Titel Antiquariat
Sie haben 0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Neuerscheinungen

„Danke, Hans!“

ISBN: 978-3-943425-66-6
Preis: 12.- €

„Nichts konnte schlimmer sein als Auschwitz!“

ISBN: 978-3-943425-58-1
Preis: 14.80 €

Alfred Hermann Fried: Organisiert die Welt!

ISBN: 978-3-943425-50-5
Preis: 16.80 €

Bismarck - Eine Charakteristik

ISBN: 978-3-943425-47-5
Preis: 16.80 €

Das Menschenschlachthaus

ISBN: 978-3-943425-38-3
Preis: 14,80 €

Der Überläufer

ISBN: 978-3-943425-42-0
Preis: 12,80 €

Der Tod eines Zwangsarbeiters

ISBN: 978-3-943425-63-5
Preis: 12.- €

Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922 - Mit einem Nachwort von Wolfgang Gust

ISBN: 978-3-943425-51-2
Preis: 19.80 €

Der Zauberer und die Vögel – George Braque

ISBN: 978-3-943425-62-8
Preis: 19.80 €

Die Glucke und ihre Küken

ISBN: 978-3-943425-60-4
Preis: 7.80 €

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

ISBN: 978-3-943425-29-1
Preis: 14,80 €

Einer gewinnt immer!

ISBN: 978-3-943425-45-1
Preis: 9,80 €

Entscheidung in Aleppo - Walter Rößler (1871-1929)

ISBN: 978-3-943425-53-6
Preis: 16.80 €

Ernstfall Frieden

ISBN: 978-3-943425-31-4
Preis: 24.80 €

Frei und verbunden

ISBN: 978-3-943425-44-4
Preis: 12 €

Geschichten aus dem Maidenlager Worpswede 1946-1954

ISBN: 978-3-943425-56-7
Preis: 10,- €

Gesichter Afrikas

ISBN: ISBN 978-3-943425-15
Preis: 12.80 €

Gesichter des Bösen - Verbrechen und Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Heribert Prantl

ISBN: 978-3-943425-52-9
Preis: 19.80 €

Heinrich Vogeler - Traum vom Frieden

ISBN: 978-3-943425-55-0
Preis: 19.80 €

Lord Henry von Bremen - Das außergewöhnliche Leben eines Steinsetzers aus Arsten

ISBN: 978-3-943425-57-4
Preis: 10.- €

Paris 1914

ISBN: 978-3-943425-37-6
Preis: 16,80 €

Rituale

ISBN: ISBN 978-3-943425-25
Preis: 14.80 €

SCHAUspiele

ISBN: 978-3-943425-61-1
Preis: 12.- €

Und der Schatten sang

ISBN: 978-3-943425-46-8
Preis: 10 €

Wandern durch Israel

ISBN: 978-3-943425-49-9
Preis: 16,80 €

Zwei Kriegsjahre in Konstantinopel 1915-1916

ISBN: 978-3-943425-54-3
Preis: 14.80 €

Aktuelle Termine

Fabian, Walter

Die Kriegsschuldfrage

Grundsätzliches und Tatsächliches zu ihrer Lösung
Mit einem Nachwort von Fritz Fischer

„Am Tage nach der Wahl Hindenburgs zum Präsidenten der Deutschen Republik“ – so datiert Walter Fabian im Jahre 1925 das Vorwort zu seiner Abhandlung „Die Kriegsschuldfrage“. Mit dem Buch verletzt er ein nationales Tabu. Längst hat sich die Propaganda von der Unschuld des 1914 von „Feinden umringten“ kaiserlichen Deutschlands zur zentralen Lebenslüge der Weimarer Republik ausgewachsen. Das „Kriegsschuldreferat“ des Auswärtigen Amtes sorgt dafür, dass Fabians Schrift, weil unwiderlegbar und noch dazu dem Laienleser verständlich, totgeschwiegen wird. Die an den Universitäten lehrenden Historiker schließen sich der ins Dritte Reich marschierenden Unschuldspropaganda ebenso vorbehaltlos an wie die Weimar Regierungen. Im Jahre 1930 verlangt die Reichstagsfraktion der NSDAP in einem Gesetzentwurf, alle Personen mit dem Tode zu bestrafen, die Deutschlands Mitschuld am Ersten Weltkrieg behaupten. Nach der NS-Machtergreifung wird Fabians Buch verboten. Heute ist es selbst in Fachbibliotheken nur schwer auffindbar. In seiner Vorrede zum vorliegenden Nachdruck bekräftigt Fabian seine bereits vor 60 Jahren gewonnenen Einsichten, und er verdeutlicht, dass es auch in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg der Verletzung eines nationalen Tabus gleichkam, wenn man sich in der Bundesrepublik unvoreingenommen mit der Entstehung des Ersten Weltkrieges befasste. In seinem Nachwort würdigt der Hamburger Historiker Fritz Fischer die Analyse Fabians als einen bedeutenden Beitrag zur Klärung der immer noch heftig umstrittenen Kriegsschuldfrage.

XIII + 135 Seiten, Softcover

 

Die Kriegsschuldfrage
ISBN: 978-3-924444-08-2
Preis: 7.50 €

Bestellen
Impressum | AGB | Disclaimer